Ärztekammer kollektivvertrag ordinationsassistentin

Bei bestehenden Delegationsvereinbarungen können die behandelnden Ärzte eine schriftliche Beschreibung aufbewahren, mit der die Praxis des Arztassistenten in der Gesundheitseinrichtung geprüft wird. Vertragsklauseln –Einige, aber sicherlich nicht alle Arbeitsverträge enthalten Klauseln, die dem Arbeitgeber unter bestimmten Umständen einen Ausstieg oder ausdemonieren. Dazu gehören möglicherweise « höhere Gewalt », Zweckverfrustration oder ähnliche Klauseln, die effektiv besagen, dass, wenn definierte Bedingungen vorliegen, der Vertrag und die zugrunde liegende Beziehung beendet werden können. Mit dem Gesetz über kollektive Arbeitsbeziehungen vom 30. Juni 2004 (Loi sur les relations collectives de travail) wurden die Kriterien eingeführt und definiert, die die Repräsentativität einer Gewerkschaft bestimmen (Arbeitsgesetzbuch L.161-3 und L.161-4). Sobald eine Gewerkschaft also die gesetzlichen Repräsentativitätskriterien auf nationaler oder sektoraler Ebene erfüllt, ist sie berechtigt, Tarifverträge abzuschließen. Es gibt zwei Arten von Repräsentativität, die auf allgemeiner nationaler Ebene sein können (Arbeitsgesetzbuch L. 161-4 und L. 161-5), oder auf sektoraler Ebene in einem Sektor, der mindestens 10% der privaten Angestellten des Landes beschäftigt (Arbeitsgesetzbuch L. 161-6 und L. 161-7). Die Gewerkschaften sind repräsentativ, wenn sie bei den letzten Sozialwahlen einen Mindestanteil der Stimmen in der Arbeiterkammer (Chambre des salariés) erhalten; 20 % auf nationaler Ebene oder 50 % innerhalb des Sektors.

Artikel L-161-4 definiert auch die allgemeine nationale Repräsentativität einer Gewerkschaft hinsichtlich ihrer Fähigkeit, einen großen Arbeitskampf auf nationaler Ebene aufrechtzuerhalten. Die Bundesärztekammer ist die zentrale Organisation im System der medizinischen Selbstverwaltung in Deutschland. Als Gemeinsamer Verband der Landesärztekammern vertritt sie die Interessen von 506.014 Ärzten (Stand: 31.12.2017) in Fragen der Berufspolitik und spielt eine aktive Rolle bei der Meinungsbildung in gesundheits- und sozialpolitischen Prozessen sowie in Gesetzgebungsverfahren. Ärzte haben einen eigenen Tarifvertrag mit den 34 Universitätskliniken in Deutschland, der höhere Mindestarbeitszeiten vorsieht, aber auch höhere Gehälter für Universitätsärzte vorsieht als Kollegen, die auf der Grundlage des TdL (Bundestarifvertrag) bezahlt werden.

Rendez-vous sur Hellocoton !